Erfahre hier, wie Du Schritt für Schritt ein Gewerbe anmeldest, um Deinen Weg in die Selbstständigkeit zu ebnen und profitiere von den Tipps, die Dir das eine oder andere graue Haar ersparen.

Den Antrag zu stellen ist eigentlich ganz einfach. Trotzdem hängt man ab und zu an einem Textfeld fest, weil man nicht genau weiß, was man dort eintragen muss oder ob man überhaupt etwas eintragen muss.
Und genau da können wir dir helfen.

Denn so schlimm ist es gar nicht. Zuerst einmal, Ruhe bewahren! 

Wie fängt man an?

Schritt 1 – Suche im Internet nach Gewerbeanmeldungs-Formular und dem Namen der Gemeinde.
Beispiel: „Gewerbeanmeldung Giessen Formular“

Vielleicht hast Du ja Glück und Deine Gemeinde bietet eine Onlineanmeldung an. Wenn nicht, dann scrollst Du einfach ein Stück runter und kommst schließlich zu dem Formular: Gew A1.

Das kannst Du einfach Ausdrucken oder auch am PC bearbeiten.
Alles was du dafür braucht ist die Kenntnis zu deiner eigenen Person und ein wenig Ahnung über die Branche, in die du einsteigen möchtest.

So viel dazu…
Falls du fragen hast oder einfach nicht weiter kommst, dann sind wir gerne für dich erreichbar unter unserem Kontaktformular (hier formular einfügen) oder telefonisch unter: (hier Telefonnummer einfügen).

Schritt 2 Gib das Anmeldeformular bei der Gemeinde ab oder sende es per Email an den/die Zuständige(n).

Schritt 3
– zahle den Beitrag, um die Gewerbeanmeldung abzuschließen.

Wenn man mit der Gemeinde in Kontakt getreten ist, bekommt man ein Schreiben, in dem ein Betrag genannt wird, den man an die Gemeinde
überweisen muss, um die Gewerbeanmeldung abzuschließen

Ganz einfach oder?

Nach ein paar Tagen oder Wochen bekommt man Post vom Finanzamt.

Die erklären einem, dass man über das Steuer Programm Elster den steuerlichen Erfassungsbogen ausfüllen soll, um eine Steuernummer zu bekommen.

Achtung!

Daran sind schon einige Leute fast verzweifelt, doch keine Sorge, wir kennen uns mittlerweile aus.

In dem Schreiben ist eine Erklärung, an der man sich recht gut orientieren kann.

Schritt 4 – Melde dich bei Elster an.

Man bekommt eine Schlüsseldatei zum Herunterladen, die extrem wichtig ist und auf keinen Fall verloren gehen sollte.  Diese verwendet man für zukünftige Anmeldungen bei Elster.

Schritt 5 – Fülle den Bogen zur Steuerlichen Erfassung auf Elster aus. 
Wenn man nun angemeldet ist und den Bogen zur Steuerlichen Erfassung ausfüllen möchte, kommt man an den Punkt, wo man eine Steuer Nummer eingeben soll, das muss man aber gar nicht… einfach auf weiter klicken.
Die Steuernummer bekommt man erst danach zugeteilt.

Jetzt hast du es auch schon hinter dir.

Was kostet es ein Gewerbe anzumelden? 
Ein Gewerbe anzumelden kostet nicht die Welt. Die Kosten beschränken sich auf 10-65 Euro.
Eine Gewerbeummeldung etwa 10-20 Euro.

Ein letzter Tipp

Falls Du doch an der ein oder anderen Stelle festhängst, kann ich dir empfehlen unsere Ausfüllhilfe anzuschauen.
Klicke hier um zur Ausfüllhilfe zu gelangen.

Das wars auch schon.
Wir sind gerne für dich da!

Dein DGD Team